FORUM
Anti Atom
Zurück zur Startseite
Aktuelle Informationen
Informationsmaterial
Über den Verein FORUM
Kontakt




Atommüll-Demo am AKW Gundremmingen
Gegen das Zwischenlager Gundremmingen
     

Das AKW Gundremmingen im Bayerischen Fernsehen

Am Montag den 10. März um 19 Uhr sendete das Umweltmagazin Unkraut einen Beitrag zum AKW Gundremmingen. Zur Sendung

Risikostudie von Prof. Renneberg zum Atomkraftwerk Gundremmingen, hier zum Download: "Risiken des Betriebs des Kernkraftwerks Gundremmingen.pdf"
Auch in Ulm engagieren sich jetzt Mitglieder unserer Bürgerinitiative. Sie arbeiten unter dem Namen: FORUM Gruppe Ulm.
E-Mail-Kontakt: ulm@anti-akw.de



Am Standort Gundremmingen wird mit den Blöcken B und C nicht nur Deutschlands größtes Atomkraftwerk betrieben, mit 192 CASTOR-Stellplätzen für Hochrisiko-Atommüll soll dort zusätzlich auch Deutschlands größtes Atommüll-Lager entstehen. Jeder einzelne dieser CASTOREN enthält so viel langlebiges Inventar, wie insgesamt 1986 bei der Katastrophe von Tschernobyl freigesetzt wurde. Mit dem Betrieb des Atommüll-Lagers wächst unsere Bedrohung durch eine Strahlenverseuchnung um ein vielfaches. Der dort abgestellte Atommüll muss über 1 Million Jahre sicher vor Mensch, Tier und Pflanze abgeschirmt werden, damit er keinen Schaden anrichten kann.

Der Verein FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.

  • kämpft gegen den Betrieb des Atommüll-Lagers und für den Schutz der Bevölkerung,
  • fordert und fördert das 3 x E- Konzept
    • Energieeinsparung
    • Energieeffizienz
    • Erneuerbare Energie